Beziehungsvolle Pflege

Die Pflege besteht aus 2 Bereichen - dem Wickeln und der Mahlzeiten.
Die im Alltag mehrmals konstant, wiederkehrenden  Pflegesituationen stellen in vielerlei Hinsicht einen ganz besonderen Wert dar.
Es sind wertvolle Zeiten der Möglichkeit des intensiven Miteinanders, die für die Beziehung von fundmentaler Wirkung sind.

 

Begleitung während des Wickelns und der Mahlzeiten

Es ist mir wichtig einem Rahmen der Ruhe zu schaffen, der es ermöglicht sich die Zeit zu nehmen, die es braucht die behutsame körperliche Versorgung in gemeinsamer, aufmerksamer Verständigung mit Ihrem Kind zu ermöglichen.  Schon der Neugeborene teilt seine Empfindungen durch Mimik, Gestik und Körpersprache mit. Auf feinfühlige Weise reagieren ich, indem ich auf verstehende Weise Ihrem Kind antworte, es anspreche, meine Handlungen ihm ankündige, sie  in Worte fasse und achtsam wahrnehme wie es darauf antwortet und seinen Wunsch nach Mitwirkung zum Ausdruck bringt.
Das feinfühlige, angemessene Eingehen schon auf die nonverbalen Signale lassen einen wahrnehmenden Dialog entstehen.
Mein Tun basiert auf das entwicklungsentsprechende Mitwirken Ihres Kindes.
Im Miteinander erlebt es schon früh so seine Selbstwirksamkeit und fühlt sich geachtet und respektiert.
Das feinmaschige Miteinander während der Pflege wirkt sich in der besonderen intensiven Qualität des Beisammen – seins auf die Bewegungs- und Spielfreude Ihres Kindes aus. Es erfährt die emotionale Sicherheit, die es braucht um sich frei fühlen zu können,
frei bewegend in seinem Spiel zeigen zu können.

 

Um die Qualität entstehen lassen, ist mir wichtig:

> eine sorgfältig durchdachte Vorbereitung, so dass ich mich auf
Ihr Kind ausschließlich konzentrieren kann - Hektik und Eile sich möglichst vermeiden lassen
> feinfühlige Hände/Sprache im Umgang mit Ihrem Kind zu haben, so dass sich Ihr Kind verstanden und angenommen fühlen kann.
> meine Bereitschaft, mich auf Ihr Kind einzustellen, es nicht aus seinem Interesse/seiner Tätigkeit herauszureißen, sondern auf den passenden Moment zu warten
> abzuwarten bis Ihr Kind von selbst Interesse für eine Sache zeigt d.h.
> ich  erkläre ihm, was ich als nächstes mit ihm tun möchte und
> warten ab, bis ihr Kind bereit dazu ist
> ich vertraue auf seine Kooperationsbereitschaft
> es ist mir wichtig, dass das Kind sich wohl und kompetent fühlt
> Die Freude steht im Mittelpunkt der Pflege sowohl während des Wickelns als auch während der Mahlzeiten 
 
Im Alltag ergeben sich auch andere wiederkehrende Situationen, die sich als schwierig im Miteinander gestalten können. Hier sehe ich die Art und Weise wie ich die Begleitung gestalte als entscheidend an, ob ihr Kind die Sicherheit erfahren kann, die es für sich benötigt, um die Krise angemessen bewältigen zu können.

Siehe auch Begleitung in schwierigen Situationen.

 

Kindertagespflege
Hofheim-Diedenbergen

Regine von Eysmondt
Kiebitzweg 23
65719 Hofheim

06192 - 39214

0177 - 6772410

Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 08:00 - 16:30
und nach Vereinberung